Hinweis zu Verkehrsbehinderungen

Am Sonntag, den 16. Juni 2024, steht Leverkusen wieder ganz im Zeichen einer schon zur Tradition gewordenen Laufveranstaltung. Beim diesjährigen 22. EVL-HalbMarathon werden wieder ca. 5.000 Läufer*innen an den Start gehen und eine Strecke von etwas mehr als 21 Kilometern mitten durch Leverkusen laufen. Der Start und Zieleinlauf für die Halbmarathonies sowie die Bambinis findet auch dieses Jahr wieder auf der Bismarckstraße zwischen der Ostermann-Arena und der BayArena statt. 

 

Mit Verkehrsbehinderungen und Sperrungen muss in den folgenden Bereichen gerechnet werden:

Aufgrund des Start- und Zielbereichs am Sportpark Leverkusen ist die Bismarckstraße vom Kreisverkehr Robert-Blum-Straße bis zur Straße „Am Stadtpark“ von 06:00 Uhr bis 16:00 Uhr gesperrt. Von dieser Sperrung ist auch die Elsa-Brändström-Straße und der Zündhütchenweg betroffen. 

 

Die Elsa-Brändström-Straße kann zwischen 06:00 Uhr bis 16:00 Uhr mit dem Auto nur links in Fahrtrichtung „Am Stadtpark“ verlassen werden. 

 

Zwischen 06:00 Uhr und 09:30 Uhr ist keine Ein- und Ausfahrt aus dem Zündhütchenweg möglich, danach kann dieser wieder mit dem Auto in die vorgeschriebene Fahrtrichtung rechts verlassen werden. 

 

Von 08:50 Uhr bis ca. 09:15 Uhr sind die Küppersteger Straße und der Overfeldweg bis zur Kreuzung Olof-Palme-Straße gesperrt. 

 

Weitere Absperrungen folgen an der Rheindorfer Straße in Höhe der Abzweigung zum Westring zwischen 08:30 Uhr bis voraussichtlich 10:00 Uhr. Die Linienbusse dürfen den vorgenannten Bereich passieren.

 

Weiter sind im Zeitraum zwischen 08:30 Uhr bis voraussichtlich 10:30 Uhr folgende Straßenabschnitte gesperrt:

Am Birkenberg - Hermann-Nörrenberg-Str. – Prießnitzstraße – Kneippstraße –  der Bereich Menchendahler Straße – Hans-Schlehahn-Straße – Kölner Straße – Uhlandstr. –Im Hederichsfeld – Friedrich-List-Straße – Bahnallee - Überquerung der Campusbrücke.

 

Im Zeitraum zwischen 08:30 Uhr bis voraussichtlich 11:00 Uhr liegen folgende Straßensperrungen vor: 

Querung der Werkstättenstraße - Bahnstadtchaussee – Torstraße – Querung der Feldstraße – Am Quettinger Feld   – Kolberger Straße – Jakobistraße – Stralsunder Straße - Herderstraße – Überquerung Maurinusstraße - Rolandstr. – Pfarrer Jekel-Straße – Überquerung Quettinger Str. - Holzer Weg – Holzer Wiesen – Auf dem Bruch.


Eine Ein- und Ausfahrt von den Straßen Mercatorstraße; Leibnizstraße; Grete-Kahn-Straße; Emmy-Noether-Straße; Grete-Hermann-Straße; Hanna-Neumann-Straße; Leonhard-Euler-Straße und Gaußstraße, ist in diesem Zeitraum über die Adam-Riese-Straße und die Kolberger Straße NUR links Richtung Lützenkirchener Straße möglich. 

 

Die Herderstraße ist zwischen 08:00 Uhr bis ca. 10:45 Uhr gesperrt. Auf der Herderstraße befindet sich die Startzone des EVL-10-Kilometer-Laufs. Die Rolandstr. ist zwischen 08:30 Uhr bis ca. 10:45 Uhr gesperrt.

 

Die Straße „Grüner Weg“ ist während der Zeit von 08:00 Uhr bis voraussichtlich 11:30 Uhr gesperrt.

 

Die Alkenrather Straße ist von ca. 08:30 Uhr bis voraussichtlich 12:00 Uhr gesperrt. Über die Gustav-Heinemann-Straße kann die Alkenrather Straße aus beiden Fahrtrichtungen ab 08:30 Uhr nicht mehr angefahren werden.

 

Der Bereich zwischen Robert-Blum-Straße und Menchendahler Straße bleibt aufgrund der Veranstaltung Neustadtfest von 07:00 Uhr bis 22:00 Uhr gesperrt.

 

Sperrungen von Rad- und Fußwegen:

Der Rad- und Fußweg der Olof-Palme-Straße, ab der Kreuzung vom Overfeldweg und weiter entlang der Dhünn Richtung Rheindorfer Straße, ist ab 08:45 Uhr bis voraussichtlich 10:30 Uhr gesperrt. 

 

Ebenfalls ist der Rad- und Fußweg entlang der Dhünnam Bürriger Deich zwischen 08:45 Uhr bis ca. 10:30 Uhr gesperrt. 

 

Der Fuß- und Radweg entlang der Dhünn von der Gustav-Heinemann-Straße über Schelbuschrath/Wilhelm-Leuschner-Straße ist zwischen 08:30 Uhr bis ca. 13:30 Uhr gesperrt.

 

Mit Ende des Läuferfeldes werden die Sperrmaßnahmen in Abstimmung mit der Polizei und dem Fachbereich Ordnung und Straßenverkehr der Stadt Leverkusen schnellstmöglich aufgehoben.

 

Den Bürgerinnen und Bürgern wird geraten, sich hinsichtlich der Busumleitungen direkt mit der wupsi GmbH in Verbindung zu setzen. 

 

Die Veranstalter und die Stadt Leverkusen bitten um Verständnis für diese Behinderungen. Zur Sicherheit der Veranstaltung und der Besucher*innen sind diese Maßnahmen allerdings erforderlich